Seite wählen

Usama Al Shahmani

Im Fallen lernt die Feder fliegen

 
«Dieses Buch gibt einen berührenden Einblick in ein Flüchtlingsschicksal. Aida flüchtet mit ihrer Familie aus dem Irak in die Schweiz. Ihre Schwester und sie leben sich gut ein, die Eltern fassen nie richtig Fuss. Deshalb gehen sie nach einigen Jahren mit ihren Töchtern zurück in ihre Heimat. Als Aidas Schwester verheiratet werden soll fliehen die beiden jungen Frauen wieder in die Schweiz. Aida kann ihre Geschichte nicht erzählen. Indem sie ihre Erlebnisse aufschreibt findet sie einen Weg, das Geschehene zu verarbeiten. Dieses Buch hat mich sehr berührt. Usama Al Shahmani gelingt es trotz der Schwere des Themas positiv und hoffnungsvoll zu schreiben, und dies in einer sehr schönen, poetischen Sprache.»