Seite wählen

Sasha Filipenko

Rote Kreuze

 
«Sasha Filipenko gewährt direkt und unverblümt Einblick in zwei bewegte Leben, eingebettet in die historischen Ereignisse im Russland des 20. Jahrhunderts. Die 90-jährige Tatjana möchte ihre Erinnerungen bewahren, der junge Alexander – von einem Schicksalsschlag gezeichnet – möchte nichts lieber als vergessen. Dadurch entsteht ein Spannungsfeld, das fesselt und berührt. Keine leichte Lektüre, aber ein interessanter Einblick in ein Stück Zeitgeschichte, das ich vorher nicht gekannt habe.»