Seite wählen

Zora del Buono

Die Marschallin

 
«Dieser Roman beginnt 1919 im Isonzotal in Slowenien, entführt den Leser in das mondäne süditalienische Bari und endet in einem tristen Altersheim im ehemaligen Jugoslawien der 1980er Jahre. Ein weiter und wilder Weg durch die verworrene Weltgeschichte. Und es ist der faszinierende Lebensweg der Grossmutter der Autorin …»