Seite wählen

Marco Balzano

Ich bleibe hier

 
«Das Buch liest sich zwar sehr gut, ist aber keine oberflächliche Kost. Anhand einer Familie im vinschgauer Dorf Graun, arbeitet Balzano die Risiken für Menschen heraus, die nirgends richtig hingehören. Der zweite Weltkrieg wird irgendwie überstanden aber gegen die Willkür eines Staates und eines Energiekonzerns ist kein Kraut gewachsen. Als Mahnmal für Faschismus, Nationalismus, Kapitalismus und Rassismus bleibt einzig die Kirchturmspitze im Reschensee. Unter Wasser auch der Hof von Trina, die mit ihrer Familie dem Ort die Treue geschworen hat.»