Seite auswählen

Daniel Kehlmann

Tyll

 
«Ein Meisterwerk, das mit so viel Menschlichkeit und Würde das Elend und Ausmass von Krieg, Macht und Aberglauben beschreibt. Eine Ode an das Leben und die Geschichte der Menschheit – und den Narren in uns allen.»