Seite auswählen

Raffaella Romagnolo

Bella Ciao

 
«Dicht erzählt und mit vielen Rückblenden erfahren die LeserInnen von Raffella Romagnolos Roman Bella Ciao nicht nur die Lebensgeschichte zweier Familien. Scheinbar nebenher erzählt die Autorin die Geschichte Italiens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ihre Figuren werden dabei so lebendig beschrieben, als sähe man sie im Kino vor sich auf der Leinwand. Dieser Roman ist mein Lieblingsbuch in diesem Frühjahr und ich wünsche ihm viele LeserInnen und wünsche mir weitere Übersetzungen von Raffaella Romagnolos Büchern.»