Seite auswählen

Fernando Aramburu

Patria/h3>

 
«Ein wichtiges Buch. Stimmig und wahr. Ich sehe meine spanische Freundin im Buch. So nah an der Wirklichkeit scheint es mir. Die Opfer des ETA-Terrors der achtziger Jahre und die Täter erzählen uns ihre Geschichte. Ein Dorf – eine Nation und wohin dieser Nationalismus führt. Auch bei uns.»