Seite wählen

Jasmin Schreiber

Marianengraben

 
«Es versuchen sich viele AutorInnen im “zu Tränen gerührt, aber auch laut herausgelacht”-Genre: aber Yasmine Schreiber schafft es in diesem tollen Romandebüt voll zu überzeugen. Ein eindrückliches Buch über die Trauer nach dem Tod eines geliebten Geschwisters, aber auch ein verrückter und gar nicht kitschiger generationenübergreifender Road-Trip, gespickt mit Tiefseefakten und -spekulationen (an welche sich die Protagonistin in kurzen mentalen Dialogen mit ihrem verstorbenen Bruder erinnert). Und ja, ich habe im Zug laut herausgelacht – und zwei Absätze später brauchte ich schon wieder ein Taschentuch.»