Seite wählen

Jean Ziegler

Die Schande Europas

 
«Während viele Medien Ereignis abhängig über Flüchtlinge und deren Elend berichten, finde ich hier Fakten, Zusammenhänge und Tatsachen, die mich erschüttern und wütend machen. Sachlich fundiert werden die Finanzpolitik und das Verhalten der Politiker in Brüssel und Griechenland, der Türkei veranschaulicht, wird über das Lager in Moria und grauenhaften Szenen auf dem Mittelmeer berichtet, werden die Bemühungen der unabhängigen Rettungsorganisationen wertfrei geschildert. Diese Art der Berichterstattung ist nachhaltig und eindrücklich. Nun kann ich nicht mehr sagen, ich habe es nicht gewusst! Und weil die 18 Kapitel ohne Lamento und logisch und in klarer Sprache verfasst worden sind, entstehen Gedanken für potenzielle Lösungen, zu denen man als Einzelne beitragen kann, dass man nicht mehr die Augen verschliessen muss vor den unerträglichen Bildern aus den Flüchtlingslagern. Ich vertraue Jean Ziegler, seinem enormen Wissen, seiner absolut ehrlichen und integren Haltung, die mich darin bestärkt, Ungerechtigkeit niemals hinzunehmen. Was will man mehr von einem Buch? Es rüttelt auf, es öffnet die Augen, es motiviert, es sollte Schullektüre sein.»