Seite wählen

Alain Claude Sulzer

Unhaltbare Zustände

 
«Die Loeb-Schaufenster in Bern: jahrelang einer der Anziehungspunkte für neue, gekonnte Werbung. Und mittendrin der alternde, bis anhin unangefochtene Meister der Gestaltung in einem Generationenkonflikt mit dem jüngeren Herausforderer. Sulzer zeigt auf, wie hart es ist, auf das Abstellgeleise geschoben zu werden und dass man sich aber selbst dort noch in Szene setzen kann. Ein feinfühliger Roman über das Älterwerden, loslassen, Einsamkeit, ausgemustert sein.»