Seite wählen

Hallie Rubenhold

The Five. Das Leben der Frauen, die von Jack the Ripper ermordet wurden.

 
«Das Buch hat gefehlt!
Doch wer auf einen weiteren verherrlichenden Bericht über einen Serienmörder gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen. Es ist eine nüchterne Beschreibung des Lebens der Menschen, die um 1888 in London wohnten. Und dennoch ist das Buch alles andere als langweilig. Wussten Sie zum Beispiel, dass eine Frau, die damals auf der Strasse lebte, automatisch in den Augen der Behörden eine Prostituierte war? Dies und noch ganz andere Tatsachen werden aufgedeckt und bringen so ziemlich alles, was wir glaubten über den Fall “Jack the Ripper” zu wissen, gehörig durcheinander. Auch sonst werden Sie erstaunt sein, welche neuen Erkenntnisse Sie beim Lesen dieses Buches machen werden. Und schlussendlich sind wir es den fünf Frauen auch schuldig, mehr über sie zu wissen, als bloss die Tatsache, dass sie ermordet wurden.»